Nach oben?
gtaplanet.de

Die Charaktere

Teilen:
4,90 / 5 bei 936 Stimmen

Johnny

Jonathan „Johnny“ Klebitz (* 1974 in Acter, Alderney; † 2013 in Sandy Shores, Blaine County) war Mitglied des Lost Motorcycle Clubs aus Liberty City und ist euere Spielfigur.

Billy

William "Billy" Grey (*1971 in Acter, Alderney, † 2008 im Alderney State Correctional Facility) ist der verstorbene Anführer des Lost Motorcycle Clubs in Liberty City.

In den Ereignissen von Grand Theft Auto IV wird er auf Grund eines gestandenen Drogenverbrechens eingesperrt und erlaubt Johnny Klebitz, den Club zu leiten. Er leitete 2003 auch den Angriff auf das Alderney-Staatsgefängnis und hatte eine Beziehung mit Ashley Butler, bevor er in die Entzugsklinik eingeliefert wurde.

In der Mission Get Lost wird Billy im Alderney-Staatsgefängnis von Johnny Klebitz getötet.

Video ansehen

Clay

Clayton Simons (auch Crowdog, Big Clay oder nur Clay; † 2013 in Sandy Shores, Blaine County) war ein Mitglied des The Lost Motorcycle Club aus Grand Theft Auto IV: The Lost and Damned und Grand Theft Auto V. Anders als die meisten Mitglieder hat er keinen Eintrag beim LCPD in Grand Theft Auto IV. Im Debüt-Trailer sieht man viele Anstecker an seiner Jacke, die seinen Rang im „Club of Road Captain“ zeigt und einer amerikanischen Flagge mit der Aufschrift „VET“, was bedeutet, dass er ein Kriegsveteran ist.

Wenn Johnny will, kann er bei ihm Motorräder bestellen.

Jason

Jason Michaels (*1979 in Acter, Alderney, † 2008 in Liberty City) war ein Mitglied der Biker-Gang „The Lost“ aus Grand Theft Auto IV und The Lost and Damned. Er hat im Spiel nur einen Auftritt in der Mission No Love Lost, in welcher er von Niko Bellic getötet wird.

Die Folgen sind fatal, denn The Lost beschuldigt die Angels of Death für den Tod. Ein blutiger Rachefeldzug beginnt.

Vor seinem Tod hatte er mit Anna Faustin, der Tochter von Mikhail Faustin, eine Beziehung, jedoch war Mikhail dagegen, weshalb er Niko beauftragte, den Biker umzubringen.

Malc

Malcolm „Malc“ B. ist ein Mitglied der Uptown Riders aus dem Grand-Theft-Auto-IV-Add-on The Lost and Damned. Er ist sehr gut mit DeSean befreundet, einem weiteren Mitglied der Uptown Riders, und pflegt zudem Kontakte zu Johnny Klebitz und dessen Gang, aber auch zu Elizabeta Torres. Er ist ursprünglich in Los Santos geboren und kommt aus der Familie oder hat Kontakte zum Besitzer des Jefferson Motel. Er fährt (meistens) eine orangefarbene Double T Custom, besitzt aber auch einen schwarzen Presidente.

Er kommt insgesamt in vier Haupt- und in zwei Zufallscharakter-Missionen vor, ansonsten kommt Malc noch in den Credits von The Lost and Damned vor. In der Beta-Fassung des Spiels sollte Malc auch selbst als Auftraggeber fungieren, was aber aus der Finalfassung entfernt wurde. Er ist nur ledeglich Auftraggeber in seinen beiden Random-Missionen.

Video ansehen

Jim

James „Jim" Fitzgerald (* 1963 in Acter, Alderney, † 2008 im Unterdeck der Algonquin Bridge, Liberty City) ist ein Charakter aus Grand Theft Auto IV und The Lost and Damned, wo er eine wichtige Rolle spielt. Er ist Mitglied der The Lost Brotherhood und ein guter Freund von Johnny Klebitz. Da auf seiner Weste "TREASURER" (dt. Schatzmeister) steht, hat er vermutlich mit Finanzen zu tun. Wenn man sich mit Terry verabredet, erfährt man, dass Jim bei den Marines war.

Man sieht ihn das letzte Mal in der Mission Was it Worth it. Später erzählt Ashley Johnny, dass Jim tot sei. Bis vor seinem Tod erhält man viele Aufträge von ihm. Aus einer Nachricht im Internet von TLAD geht hervor, dass Jim während einer Verfolgungsjagd zwischen drei Bikern in der U-Bahn von Liberty City gestorben ist. Somit wurde Jim von Niko Bellic in GTA IV (in der Mission No Way on the Subway) ermordet.

Zuletzt aktualisiert: 06.12.2014 - 17:29 Uhr
Teilen:
4,90 / 5 bei 936 Stimmen