Nach oben?
gtaplanet.de

Allgemeine Infos

Teilen:
4,91 / 5 bei 928 Stimmen

EU Cover PSP
Kurzinfo:

Grand Theft Auto: Liberty City Stories, kurz GTA: LCS, ist ein weiterer Teil der Grand Theft Auto-Serie und wurde von Rockstar Leeds in in Zusammenarbeit mit Rockstar Games entwickelt.

Zuerst war das Spiel nur für Sonys Playstation Portable (PSP) erhältlich.

Doch Ende 2005 entschied man sich, dieses GTA auch für die PlayStation 2 (PS2) herauszubringen. In Deutschland erschien es am 21. Juni 2006 und ist mittlerweile in den USA wie in Europa für einen kleinen Preis erhältlich.

EU Cover PS2
In GTA:LCS übernimmt der Spieler die Rolle von Toni Cipriani, der gerade erst wieder in Liberty City eingetroffen ist, nachdem er wegen Mordes aus der Stadt fliehen musste. Nun muss der Spieler rund 70 Missionen abschließen, um das Game letztendlich durchgespielt zu haben. Dabei kann er frei handeln, wird aber trotzdem in Grenzen gehalten (so kann man z.B. nicht alle Missionen direkt anwählen). Die Auftraggeber vergeben immer nur einen Auftrag zurzeit, sobald dieser abgeschlossen ist, kann man sich den nächsten abholen. Dabei hat Rockstar Games wieder mal sehr viel Kreativität bewiesen, um die Missionen abwechslungsreich zu machen.

GTA-Fans wissen, dass Liberty City bereits einmal Schauplatz eines GTA-Spieles war. Damals hatte man in GTA III auch LC als Handlungsort, Zeit der Handlung war das Jahr 2001. Dieses Mal ist Liberty um drei Jahre zurückgedreht ins Jahr 1998. Vieles ist daher anders als in GTA III. Einige Gebäude existieren noch gar nicht, andere sind hinzugekommen. Viele Geschäfte haben ihren Besitzer und damit den Namen und ihr Ausehen gewechselt.

GTA Liberty City Stories ist die komplette Vorgeschichte zu GTA III. Die Handlung dreht sich natürlich um den harten Alltag in der Leone Mafia Familie, speziell um den kometenhaften Aufstieg Toni Ciprianis vom kleinen Befehlsempfänger zum "Sohn" Salvatore Leones. Toni muss Missionen für die verschiedensten Auftraggeber erfüllen, neben Don Salvatore Leone tut sich diesmal der altbekannte Donald Love besonders hervor. Er kriegt nicht nur Stress mit anderen "Familien", den Sindaccos, Forellis und Sizilianern, sondern auch mit seiner Mutter,Salvatores Frau Maria Latore, einer Gewerkschafterin und ihren Hafenarbeiternsowie einem paranoiden Reporter. Außerdem

US Cover PS2
bekommt er es erneut mit korrupten Cops, der Yakuza und dem kolumbianischenKartell, den Triaden, den Yardie und den Diablos zu tun. Er muss nicht nur Rennen fahren, erdarf diesmal selber Autos und Motorräder verkaufen und kann sich - außer den "traditionellen" Nebenjobs - als Pizza- und Nudellieferant, Fremdenführer und Fotograf, sowie als Müllmann sein Geld redlich verdienen. Er kann Schutzgelder einsammeln und seine Outfits wechseln, muss sich als Motocross-"Profi" bewähren, mit den Avenging Angels Kriminelle jagen und Fahrzeuge als Motorradbeifahrer verfolgen und - aus der First-Person-Perspektive - zu Schrott schießen. Nach seinem "Einsatz" ist die Stadt nicht mehr dieselbe...

Änderungen gegenüber GTA: III

Die Stadt ist voller Motorräder! Erst in den Folgejahren gelingt es einer militanten Bürgerinitiative (A.R.S.C.H. = Amerikas Rechschaffende Sicherheitsfanatiker Contra Hochgeschwindigkeitsheinis), alle motorisierten Zweiräder im Straßenverkehr zu verbieten.

Im Nordwesten Portlands gibt es anstelle der späteren Tunneleinfahrt einen großen Fährhafen, der zur aktuellen Handlungszeit die einzige Überfahrt nach Staunton Island gewährleistet.

Die Callahan-Bridge befindet sich im Bau und steht kurz vor ihrer Fertigstellung. Für den Verkehr ist sie während des gesamten Spiels noch immer geschlossen. Toni Cipriani kann sie sich nach einer halsbrecherischen Flucht mit Salvatore Leone allerdings "freischalten".

Die spätere Parklandschaft im Nordwesten Portlands ist hier noch ein umfangreiches Motocross-Gelände.
Der Platz zwischen den Wohnblocks in Hepburn Heights ist eine einzige Baustelle, der große südliche Wohnblock (in dem später Misty wohnt) wird gerade erst fertig gestellt.
Im Süden des kleinen Parks in Hepburn Heights - schräg gegenüber von Ammu-Nation - steht zunächst noch ein Gebäude, dass den Sindaccos als Bordell dient. Toni verwandelt es während der Spielhandlung in eine Ruine.

Die Ruine mit der Straßenbaustelle in Saint Marks ist 1998 noch ein intaktes Gebäude und fungiert als eines der drei Speicherhäuser.
Im Norden von Staunton Island befindet sich ebenfalls ein großer Fährhafen. Phil Cassidys Anlagen existieren noch nicht. Dieser besitzt stattdessen einen Waffenladen in Bedford Point - Phil Cassidys Fully Cocked Gun Shop - und ist somit eine Ergänzung der Ammu-Nation Läden.

Es gibt keine komplett fertiggestellten Autotunnel unter Staunton. Die Tunneleinfahrten und Tunnel sind noch Baustellen.

Die Stadtteile Fort Staunton bzw. Rockford sind noch vollständig vorhanden. Hier gibt es jede Menge Wohnhäuser, Läden, eine Fußgängerpassage, einen - allerdings geschlossenen - U-Bahn Zugang und sogar ein altes Opernhaus. All das wird von Toni Cipriani gegen Ende des Spiels in die Luft gejagt. Daher charakterisiert in GTA III eine riesige Baustelle den Nordosten der zweiten Insel.

In Shoreside Vale existiert nur die Tunnelverbindung vom Flughafen nach Wichita Gardens. Stattdessen können aber die in GTA III stets geschlossenen großen Tunneleinfahrten im Nordenosten vom Cochrane Damm bzw. von Cedar Grove genutzt werden. Sie führen offiziell "Upstate". Diese Abfahrt ist allerdings (leider) geschlossen und daher bilden sie nur eine West/Ost-Verbindung durch das Gebirgsmassiv mit dem Cedar Ridge Observatorium.

Internet

Offizielle deutsche GTA: LCS Seite: www.rockstargames.de/libertycitystories/
Offizielle amerikanische GTA: LCS Seite: www.rockstargames.com/libertycitystories/
Seite des Entwicklers (Rockstar Games): www.rockstargames.com
Seite des Entwickerstudios (Rockstar North): www.rockstarnorth.com
Seite des Portierungsstudios (Rockstar Leeds): www.rockstarleeds.com

Zuletzt aktualisiert: 06.12.2014 - 17:35 Uhr
Teilen:
4,91 / 5 bei 928 Stimmen